Mit eBay SEO zu besseren Resultaten

Genau wie Google und Co. arbeitet auch eBay mit einem Algorithmus, um Nutzern die passenden Suchergebnisse zu ihren Anfragen anzuzeigen. Mit diversen SEO-Maßnahmen lässt sich das Ranking von Produkten deutlich verbessern. Was sollten eBay-Verkäufer in diesem Zusammenhang wissen?

Wichtig ist zunächst, dass der Suchalgorithmus gewisse Ähnlichkeiten zu dem von Google hat, aber darüber hinaus auch einige wesentliche Unterschiede mit sich bringt. Das Wichtigste haben wir hier einmal zusammengefasst.

Wie funktioniert Cassini?

Der Name der eBay-eigenen Suchmaschine lautet Cassini. Um zu verstehen, welche Maßnahmen notwendig sind, um das Ranking innerhalb der Suchergebnisse zu verbessern, ist es zunächst wichtig zu verstehen, wie Cassini arbeitet bzw. worauf der Algorithmus achtet.

Keywords sind zwar ein wesentlicher Rankingfaktor, einzig und allein auf sie verlassen sollte man sich allerdings nicht. Es gibt durchaus Parallelen von eBay SEO zu klassischem Google SEO. Zunächst einmal sind jedoch für Cassini folgende Aspekte relevant:

Produkttitel

Dass der Produkttitel ein wesentlicher Rankingfaktor ist, leuchtet ein. Bei fast 200 aktiven Verkäufern auf der Plattform gilt es dem Titel besondere Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Es ist ratsam sich dabei an folgende Punkte zu halten:

  • Der Titel sollte nicht mehr als 80 Zeichen enthalten.
  • Er sollte einzigartig sein und möglichst alle relevanten Produkteigenschaften beinhalten.
  • Die stärksten Keywords sollten im Titel Platz finden.
  • Dass grammatikalische und orthographische Fehler hier fehl am Platz sind sollte klar sein.
  • Im Titel sollte kein HTML enthalten sein, eBay Heading Tags können eingebaut werden.
  • Ein Titel der nur aus Keywords besteht, wirkt zum einen auf potenzielle Kunden unseriös, zum anderen ist Cassini auch in der Lage Keyword-Spam zu erkennen.

Produktbilder

Mindestens genau so wichtig wie der Produkttitel sind die Produktbilder. Niemand ist daran interessiert etwas zu kaufen, was er auf Bildern nicht genau oder unscharf erkennen kann oder wenn nur ein Ausschnitt des ganzen Produkts zu erkennen ist. Man sollte bei der Bilderauswahl also darauf achten, dass der potenzielle Kunde sich im wahrsten Sinne des Wortes ein genaues Bild von dem jeweiligen Produkt verschaffen kann. Hochauflösende Bilder stellen zudem sicher, dass das Bild auch beim Zoomen scharf bleibt. Sofern das Produkt in unterschiedlichen Farben angeboten wird, versteht sich von selbst dass auch alle Farben vorhanden sind.

Produktkategorie und Merkmale

Eigentlich sollte es selbstverständlich sein, Produkte auch in der passenden Kategorie einzustellen, dennoch schaffen es Händler immer wieder hier die falsche zu wählen. Es gibt zwar je nach Produkt unterschiedliche Möglichkeiten, dennoch sollte man darauf achten, keine Kategorie zu wählen, in welche das Produkt ganz und gar nicht passt. Darüber hinaus sollten die zu jeder Produktkategorie wählbaren Merkmale genutzt werden. Insbesondere in der eBay App werden beim ersten Klick auf ein Produkt ausschließlich die Produktmerkmale angezeigt, was der Auswahl hier eine zusätzliche Relevanz zukommen lässt. Wenn die Merkmale nicht passen, ist es auch möglich eigene Merkmale zu setzen.

Mohamed Ali Oukassi

Hilfe durch eine Agentur: Eine professionelle sowie spezialiserte eBay SEO Agentur kann dabei helfen, hier optimale Ergebnisse zu erzielen. Eine solche Agentur ist zum Beispiel eBakery, deren Inhaber Mohamed Ali Oukassi ist. Er meint dazu:

Natürlich ist es durch das Anlernen der richtigen SEO-Techniken auch möglich, in Sachen eBay SEO selbst Hand anzulegen. Doch dabei sollte man A) bedenken, dass dies viel Zeit in Anspruch nehmen wird und B) ist zu berücksichtigen, dass eine routinierte und eingespielte eBay SEO Agentur zu besseren Ergebnissen kommt und darüber hinaus auch tasächlich das Optimum herausholt und kein Potenzial liegen lässt.

Zum eBayPlus Händler werden

Das Äquivalent zu Amazon Prime ist eBayPlus. Entsprechende Angebote werden innerhalb des Rankings immer bevorzugt, sodass es sich für Händler durchaus lohnen kann diesen Service zu nutzen. Um sich für eBayPlus zu qualifizieren, muss ein Händler folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Schneller und kostenloser Inlandsversand (maximal 3 Werktage nach der Bestellung)
  • Ab einem Artikelpreis von 10 Euro Versand mit Sendungsverfolgung
  • Sendungsnummer bei eBay hochladen (Verkäuferschutz)
  • Schnelle Zahlungsmethode (Google Pay, PayPal, Apple Pay)
  • Artikelstandort und Rückversandadresse in Deutschland
  • Festpreisangebote, keine Auktionen
  • Topbewertung oder Status "überdurchschnittlich"
  • Kostenloser Rückversand 1 Monat oder länger (auch für gewerbliche Käufer)
  • Alle Angebote müssen den Bedingungen für eBay-Rücksendeetiketten entsprechen

Verkäuferstatus im Auge behalten

eBay SEO Maßnahmen

Cassini berechnet den Verkäuferstatus in regelmäßigen Abständen neu. Hier gilt es stets darauf zu achten, dass die Verkaufshistorie positiv bleibt, andernfalls wird das Ranking negativ beeinflusst. Entscheidend für die Verkaufshistorie sind:

  • die Verkaufszeit
  • etwaige Reklamationen
  • abgebrochene Verkäufe
  • verspätete Lieferungen
  • Antwortzeit auf Nachrichten

Gerade eine Topbewertung ist sehr schwer wiederzuerlangen, wenn sie einmal weg ist. Daher sollte man immer beachten, dass die genannten Kriterien stets eingehalten werden.

Den Erwartungen des Kunden entsprechen

Letztlich ist eBay-SEO genau wie klassische Suchmaschinenoptimierung ein stetiger Prozess und keine einmalige Angelegenheit. Gerade der Punkt Verkäuferstatus und Verkaufshistorie machen deutlich, dass es wichtig ist, sich kontinuierlich um SEO-Aspekte zu bemühen. Es ist unabdingbar, regelmäßig Zeit in entsprechende Maßnahmen zu investieren und den eBay Auftritt kontinuierlich zu verbessern. Speziell bei eBay sollte die Grundlage aller Überlegungen in Bezug auf die Optimierung die Kundenerwartung und das Kauferlebnis sein. Wenn der potenzielle Käufer alle relevanten Informationen findet und das Produkt sowie der Preis den Erwartungen des Käufers entspricht, gibt es wenig Grund für ihn bei einem Mitbewerber zu kaufen.

Eingestellt am 07.07.2020 durch Fabian Brakemeier zurück zum Ratgeber