Domainprojektierung: Passives Einkommen, Steigerung des Domainwertes

Eine Domain ist schnell registriert. Weniger schnell läuft es in der Regel jedoch damit, eine solche Internetadresse mit Leben zu füllen. Schließlich muss sich der Seitenbetrieber um verschiedenes kümmern, wie beispielsweise die Erstellung eines Designs, die Implementierung eines CMS, ansprechende Inhalte sowie in vielen Fällen einen gewissen Basis-Linkaufbau. Durch eine Domainprojektierung über einen externen Dienstleister kann diese Arbeit jedoch bequem outgesourct werden.

Für wen sind diese Informationen? Domainprojektierungen eignen sich insbesondere für Personen die in folgenden Tätigkeitsfeldern aktiv sind:

  • Suchmaschinenoptimierer
  • Domainer
  • Nischen-Affiliate-Betreiber

Was bringt eine solche Projektierung den verschiedenen Zielgruppen? Dieser Frage möchten wir im Folgenden etwas genauer nachgehen und die Vorteile einer Domainprojektierung aus verschiedenen Perspektiven darstellen.

Nutzen für Suchmaschinenoptimierer

Rankingausbau: In Nischenbereichen kann es teilweise einfach sein gute Platzierungen zu besetzten. Ist man mit seiner Seite beispielsweise in den Top 3 der Suchergebnisse angelangt, möchte man weitere Ziele für sich selbst oder den Kunden umsetzten. Dabei helfen zusätzlich aufgebaute Projekte, die zu dem jeweiligen Themenbereich ranken sollen. Hierfür können Domains projektiert werden, um das Potenzial zu nutzen weitere Webseiten gut positionieren zu können.

Netzwerkaufbau: Ein wesentlicher Bestandteil in der Suchmaschinenoptimierung sind nach wie vor Verlinkungen anderer Webseiten. Neben der Qualitätsbeurteilung der Seite anhand verschiedener Metriken spielt auch die Themenaffinität eine große Rolle. Dabei können vor allem in kleineren Bereich eigene Projekte zusätzlich aufgebaut werden, um nicht nur nur den eben angesprochenen Rankingausbau voran zu treiben, sondern auch um weitere Verlinkung thematisch passender Webseiten langfristig zu generieren.

Domainer steigern der Wert ihrer Webadresse

Domainer handeln mit Domains, die in der Regel noch nicht projektiert sind und dabei keine eigenen Inhalte vorweisen. Meist wird der Marktwert ausschließlich anhand des Domainnamens ermittelt. Bis zum finalen Verkauf wurde häufig auf sogenannte Domain-Parking Services zurückgegriffen. Dabei wurde der Traffic auf der Domains über einfache Ads innerhalb der Seite monetarisiert. Eigene Inhalte wurden hierbei allerdings nicht erstellt und auch kein wirklicher Mehrwert für den Nutzer erstellt.

Dies funktioniert seitdem Google entsprechende Seiten stark abwertete nicht mehr erfolgreich, da zumindest der organische Traffic von Google und Co oder anderen Suchmaschinen ausbleibt.

Auch hier eignet sich das Domainprojektieren als werthaltige Alternative. Über die Inhalte generiert die Domain bereits eine gewisse Historie. Über gute Inhalte können auch schon die ersten Links eingefahren werden und unter Umständen können über Produktvermittlungen sogar einige Sales generiert werden. All diese Details steigern den Wert einer Seite und der Domainer kann über entsprechen projektierte Umsätze den Wert der Domain inkl. umgesetzten Projekt steigern.

Nischen-Affiliate-Betreiber sparen sich Zeit und Arbeit

Auch Affiliate-Betreiber die sich auf bestimmte Nischen spezialisiert haben können von einer Domainprojektierung profitieren. Einige erfolgreiche Affiliates haben sich verstärkt auf Nischen-Themen fokussiert und versuchen durch eine entsprechende Onpage-Gestaltung ihrer Seite hier passable Rankings zu ergattern. Dies hat den einfachen Vorteil, dass überschaubare Aufwände betrieben werden müssen, um für einzelne Produkt-Keywords ranken zu können.

Über Partnerprogramme wie Amazon und Co ist es ein Einfaches passende Produkte direkt in das Projekt miteinzubeziehen und zukünftig Provisionen für vermittelte Verkäufe beziehen zu können.

Nach der Projektierung: Was sollte beachtet werden?

Für alle diese Tätigkeitsfelder kann es sich lohnen das Konzept der Domainprojektierung im Detail anzusehen. Wichtig dabei ist, dass die Projektierung insbesondere bei größeren Nischen nur der Anfang eines vollständigen Konzeptes darstellt. Die Projekte, Tipps und Produkttests / Produktdetails können der Community Antworten auf Fragen liefern und auch gleich auf das Produktsortiment und die eigene Webseite aufmerksam machen.

Hier sollte darauf geachtet werden, auf tatsächlich hilfreiche Antworten zu setzten und den Nutzern einen wirklichen Mehrwert anzubieten. Am Ende bleibt eine Win-Win Situation innerhalb der Communities und alle beteiligten Nutzer und Administratoren sind zufrieden.

Neben der direkten Aufmerksamkeit steigen auch die Erwähnungen aus Sicht von Google und die Seite beginnt weiter an Wert zu gewinnen. Dies bedeutet, dass sich Usermetriken positiv entwickeln und auch organische Rankings mit davon profitieren können.

Video: Sinn und Zweck einer Domainprojektierung

Ein bekannter Anbieter der Domain Projektierung ist unter www.domains-projektieren.com zu finden. Über diese Webseite finden Sei alle nötigen Informationen und können direkt mit den Projektverantwortlichen in Kontakt treten.

Quelle: http://www.knopp-media.de/seo/domains-projektieren/

Eingestellt am 03.09.2015 durch Markus Knoppzurück zum Ratgeber